ÖLFLEX® SERVO 719

Die „kleine Schwester“ der ÖLFLEX® SERVO 719 CY

Mit der ÖLFLEX® SERVO 719 bekommt das Portfolio von Lapp an Leitungen der Antriebstechnik Zuwachs.  Die Leitung ist eine würdige Nachfolgerin für die ÖLFLEX® SERVO 700 und wurde geschaffen, um neue, ungeschirmte Abmessungen berücksichtigen zu können. Die Servomotorleitung ist besonders dünn und damit für Anwendungen geeignet, bei denen der Platz knapp und die Packungsdichte hoch ist und zudem ist sie dank Aderisolierung aus Polypropylen kapazitätsarm. So werden die EMV-Eigenschaften verbessert und größere Leistungslängen ermöglicht. Besonders für Kunden, die mit Spannungsspitzen, Wellenreflektionen oder kapazitiven Ableitströmen zu kämpfen haben oder größere Distanzen überbrücken müssen, ist die ÖLFLEX® SERVO 719 interessant.

Der Mantel besteht aus PVC, ist öl- und UV-beständig und erlaubt den Einsatz im Freien. Die Leitung hat zudem ein oder zwei Steuerpaare für die elektrische Bremse und/oder den Temperaturfühler.

Außerdem ist sie mit einer AWM-Approbation ausgestattet, wodurch sie für den Export nach Nordamerika vorgesehen ist. Nach IEC ist die Spannungsklasse mit 0,6/1kV angegeben.

Die Eigenschaften und Vorteile auf einen Blick:

  • Flammwidriger und ölbeständiger PVC-Mantel
  • Kapazitätsarme Konstruktion durch modifizierte Aderisolation
  • Für festen und gelegentlich bewegten Einsatz
  • Erweiterter Abmessungsbereich
  • Durch UL AWM Style 2570 bzw. cUL AWM I/II A/B FT1 Approbation auch für exportierte Maschinenbauer geeignet

Weitere Informationen: