RFID

Lapp Produkte lernen sprechen mit RFID. RFID heißt „Radio Frequency Identification“ und ermöglicht mittels Funkwellen eine berührungslose Übertragung von Daten ohne Sichtkontakt. Lapp macht diese Technologie jetzt für Kabel und Steckverbinder verfügbar.

service wissenscenter rfid

RFID-Technologie  in Kabeln und Steckverbindern

Jetzt können die Vorteile der RFID-Technologie auch für Kabel und Steckverbinder genutzt werden.

 

RFID-Tags und RFID-Sensoren werden bei der Fertigung in die Produkte integriert. Die hohe Flexibilität und die mechanische Belastbarkeit bleiben dabei voll erhalten. Damit ist es auf einfache, bequeme und sichere Weise möglich, Daten zu sammeln, zu speichern und für die Abrufung mittels eines Lesegeräts bereitzustellen.

 

Die Einsatzmöglichkeiten sind vielseitig: Für die Produkidentifizierung, für die Warenwirtschaft, für Produktionsprozesse, Energieüberwachung, Temperatur- und Feuchtigkeitsmessund und vieles mehr.

 

Das haben Kabel und Steckverbinder mit RFID zu bieten:

 

  • RFID-Tags sind kundenindividuell und anwendungsspezifisch programmierbar
  • Durch Integration in den laufenden Produktionsprozess bleiben Flexibilität und Belastbarkeit erhalten
  • Datenspeicher sind wiederbeschreibbar und codierbar
  • Zuverlässiges Messen physikalischer Zustände wie Temperatur, Feuchtigkeit und Dehnung
  • Messprotokolle sind jederzeit und weltweit abrufbar
  • Inventarisierung und Lagermanagement werden optimiert
  • Verfügbarkeit für praktisch alle Anwendungen von Kabeln
  • Plagiatschutz