Mit Weitblick zum Global Player

Visionen beginnen mit Fragen

unternehmen geschichte 01 oskarlapp4

In den 50er-Jahren zeichnet sich mit der zunehmenden Industrialisierung ein hoher Bedarf an Kabeln und Leitungen ab. Angesichts dieser Entwicklung stellt sich Oskar Lapp eine einfache Frage: "Wie lässt sich die gängige Methode – das zeitaufwändige manuelle Einziehen von Einzeladern und Schaltlitzen in Schläuche – optimieren?" Seine Antwort: Die Erfindung der ersten industriell gefertigten ölbeständigen und flexiblen Steuerleitung mit farblicher Unterscheidung der einzelnen Adern – ÖLFLEX®.

1957 Grundsteinlegung für eine erfolgreiche Zukunft

unternehmen geschichte 02 Junger-Untern

Die Familie Lapp kauft sich ein Haus in der Rosentalstraße in Stuttgart-Vaihingen und Oskar Lapp entwickelt die erste industriell gefertigte Steuerleitung der Welt: ÖLFLEX®. Damit ist der Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft gelegt. Absolut neu auf dem Kabelmarkt ist in dieser Zeit, den Produkten Markennamen zu geben, damit man sie besser bezeichnen und leichter vom Wettbewerb abgrenzen kann. Wieder zählt Oskar Lapp zu den Vorreitern und schafft damit als einer der ersten Anbieter einprägsame Marken. Bis heute sind diese Markenbegriffe bei Lapp erhalten geblieben. Als bekannteste Marke für Kabel ist ÖLFLEX® in die Branchengeschichte eingegangen. Den Vertrieb des neuen Produkts bauen Oskar und Ursula Ida Lapp gemeinsam auf.

1959 Ein Lebenstraum wird wahr

unternehmen geschichte 03 OELFLEX-colored3

Es ist Ursula Ida Lapp, die im November 1959 die Firma U. I. Lapp KG beim Amtsgericht Stuttgart anmeldet. Das Startkapital für das Unternehmen bildet ein Bankkredit in Höhe von 50.000 Mark. Ursula Ida und Oskar Lapp berieten damals am Küchentisch über den Firmennamen – er sollte gut klingen und das Unternehmen als Familienunternehmen erkennbar machen. Für Oskar Lapp ist die Gründung die Verwirklichung seiner langjährigen Lebensträume. Er ist im Unternehmen zuständig für die Auftragsakquisition und die Kundenberatung. Seine Frau kümmert sich um Auftragsbearbeitung sowie den gesamten kaufmännischen Bereich und kommt sehr gut zurecht, in dieser „Männerwelt“.

1963-1966 - Gründung weiterer Unternehmen

unternehmen geschichte 04 GEBAEUDE

Oskar Lapp gründet 1963 die Lapp Kabelwerke GmbH in der Galileistraße. In einer gemieteten Halle werden Kabel wie Leitungen auf Kundenwunsch gefertigt. 1965 beschäftigt Oskar Lapp bereits 30 Mitarbeiter. Die Firmenzentrale wird vom Wohnhaus in die Schulze-Delitzsch-Straße in Stuttgart Vaihingen verlegt. Zur Herstellung der Rechtecksteckverbinder gründet Oskar Lapp 1966 die Firma Contact GmbH.

1976 Ölflex Inc. USA die erste Auslands-Niederlassung

unternehmen geschichte 05 1979-USA

Dieser frühe Schritt in die Internationalisierung ist sehr ungewöhnlich für einen deutschen Mittelständler. Von Beginn an sind die US-Aktivitäten erfolgreich. Oskar Lapp liebte den fremden Markt und hatte auch hier ein sicheres Gespür für die Wünsche seiner Kunden. Abermals machen sich strikte Kundenorientierung und engagierter Kundendienst für das Unternehmen bezahlt. Darin begründet sich die Erfolgsstrategie, die Oskar Lapp und seine Firma in Zukunft verlässlich rund um den Erdball begleitet. Heute verfügt die Lapp Gruppe über mehrere Vertriebs- und Produktionsstandorte in den USA, Kanada, Mexiko und Brasilien.

1983 - Lapp Systems

unternehmen geschichte 06 GEBAEUD83

Siegbert Lapp als erstes Mitglied der zweiten Generation gründet ein weiteres Unternehmen: die "S" Glaskabel GmbH, die dann 1995 in Lapp Kabelsysteme GmbH umfirmiert und später als Lapp Systems GmbH umbenannt wird.

Lapp Systems bietet weltweit kundenspezifische Konfektionen von Kabel- und Leitungssystemen, spiralisierte Spezialkabel, Energieführungssysteme und Sonderanwendungen.

1987 - Die neue Ära

unternehmen geschichte 07 Brueder

Am 25. April 1987 erliegt Oskar Lapp einer Herzkrankheit. Nach seinem Tod führen Ursula Ida Lapp und ihre Söhne, Andreas und Siegbert Lapp die Unternehmensgruppe im Geiste des Gründers erfolgreich weiter. Diese beispielhafte Kontinuität der Firmenpolitik ist von nachhaltigem Erfolg geprägt.

Das Unternehmen wächst national wie international. Neue Produktlinien werden für neue Märkte eingeführt. Kundenorientierung und Praxisbezug stehen weiterhin im Mittelpunkt der Firmenphilosophie. Mut, Entschlossenheit und unternehmerischer Weitblick zählen auch bei den beiden Firmenchefs der zweiten Generation zu den wesentlichen Tugenden. Geschlossen führen sie heute die Geschicke des Unternehmens und schreiben die Erfogsgeschichte Kapitel für Kapitel weiter.

1992 - Oskar-Lapp-Stiftung

unternehmen geschichte 09 Scheckuebergabe

Zum Gedenken an den Unternehmer wird die Oskar-Lapp-Stiftung ins Leben gerufen. Sie fördert die Erforschung von Herzkrankheiten.
Die Fördermittel sollen insbesondere für den wissenschaftlichen Nachwuchs eingesetzt werden. Jährlich wird der Oskar-Lapp-Forschungspreis für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ausgeschrieben.

1995-2005: Global Player

unternehmen geschichte 10 Global-Player

Die Zahl der internationalen Firmen wächst. Die Unternehmensgruppe Lapp ist nunmehr auf den internationalen Hauptmärkten in Asien, Europa und Amerika vertreten. 2500 Mitarbeiter beschäftigt die Lapp Gruppe in 50 Unternehmen und mehr als 100 Vertretungen in aller Welt. Jährlich werden die erfolgreichsten Mitarbeiter von der Familie Lapp persönlich ausgezeichnet.

2006 Der e-Shop von Lapp Kabel geht online

Geschichte Tastatur

Der erste e-Shop geht live, deutsche Kunden können nun auch online einkaufen. Lapp ist damit einer der ersten Anbieter in der Kabel- und Verbindungstechnologie, bei dem die Kunden schnell und bequem über das Internet einkaufen können.

2007/2008 – Die Zeichen stehen auf Expansion

unternehmen geschichte 11

Die Lapp Gruppe wächst weltweit:Das größte Produktionswerk in Forbach, Frankreich, wird ausgebaut, die Fertigungskapazität wird verdoppelt.
In Amerika wird aus der Vertriebsgesellschaft K.L. Tannehill Inc. die Lapp Tannehill Inc., mit Sitz in Savage, Minnesota. Am indischen Standort Bangalore gründet das Unternehmen das Lapp Center Asia. Dort werden unsere Markenprodukte präsentiert und es können aufwändige Qualitätsprüfungen und Testverfahren durchgeführt werden. Auch im fernen Sibirien zeigt Lapp Flagge: Das Unternehmen eröffnet ein Competence Center an der Polytechnischen Universität in Tomsk, Russland. Lapp unterstützt damit die elektrotechnische Ausbildung der Hochschule.

In Spanien, Tschechien, Norwegen, Korea und Brasilien bezieht Lapp neue Gebäude für Vertrieb, Lager und Logistik. Neue Vertriebsbüros, u.a. in Indien und China, bieten unseren Kunden einen noch besseren Service vor Ort.

2009 – ÖLFLEX® keeps the world moving

unternehmen geschichte 12 oelflex50-kampagne

Unter diesem Motto feiert die Lapp Gruppe das 50-jährige Jubiläum ihrer Flaggschiff-Marke ÖLFLEX®.

2010 Unternehmensgründerin Ursula Ida Lapp feiert 80. Geburtstag

Ursula Ida Lapp

Sie ist eine Frau, die deutsche Wirtschaftsgeschichte geschrieben hat und eine große Unternehmerin: Ursula Ida Lapp! Am 30. Mai 2010 feierte die Aufsichtsratsvorsitzende der Stuttgarter Lapp Holding AG ihren 80. Geburtstag. Mit Herz und Tatkraft und einem sicheren Gespür für die Anforderungen des Marktes, schuf sie gemeinsam mit ihrem Mann Oskar Lapp (1921-1987) ein Unternehmen mit internationalem Ruf. Bis heute prägt sie den Geist des Unternehmens maßgeblich mit.

2010 ÖLFLEX® World Tour

Geschichte Worldtour

Anlässlich des fünfzigjährigen Geburtstags von ÖLFLEX® veranstaltete die Lapp Gruppe ein Event der Superlative - Die ÖLFLEX® World Tour. Einmal um die ganze Welt geschickt, besuchte ÖLFLEX® elf Lapp Standorte, an denen spezielle Veranstaltungen für Kunden und Mitarbeiter stattfanden. Die Fakten beeindrucken: Die ÖLFLEX® Kabeltrommel legte über 51.000 km zurück und wurde von über 2.500 Personen unterschrieben. Allein am Transport waren über 200 Personen beteiligt und mehr als 880 Gigabyte Filmmaterial wurden während der Tour aufgenommen.

2012-13 Weitere Expansion in Asien

Geschichte Asien

Im Jahr 2012 eröffnet Lapp im indischen Bhopal ein zweites Werk, und 2013 nimmt auch Lapp China in Shanghai ein eigenes Produktionswerk in Betrieb. Dank seiner zentralen Lage im Herzen Indiens können vom Standort Bhopal aus die Kunden in den nördlichen und östlichen Landesteilen logistisch besser bedient werden. Zudem kann mit Hilfe des neuen Werks die erhöhte Nachfrage nach Lapp Markenprodukten in ganz Indien gedeckt werden. Auch in China erlaubt die neue Produktionsstätte, die Kunden noch schneller zu beliefern und einen noch besseren Service zu bieten.

2013 Ein neuer Standard für Logistik in der Kabelindustrie

Geschichte Ludwigsburg

Mit dem neuen Dienstleistungs- und Logistikzentrum in Ludwigsburg setzt Lapp Kabel Standards für Logistik und Service in der Kabelbranche. Auf 30.000 Quadratmetern lagern bis zu 90.000 Kabeltrommeln, die über 30 LKW-Laderampen verladen werden. Die vollautomatische Lagertechnologie mit mehreren eigens entwickelten und patentierten Lösungen garantiert, dass Lapp Kunden in ganz Deutschland die bestellte Ware innerhalb 24 Stunden erhalten. Doch nicht nur die Kunden profitieren, auch für Mitarbeiter und die Umwelt ist das neue Dienstleistungs- und Logistikzentrum ein großer Fortschritt: Gearbeitet wird völlig staubfrei, die Arbeitsplätze sind ergonomisch und rückenschonend gestaltet. Auf dem Dach befindet sich eine Photovoltaikanlage mit 4.348 kristallinen Modulen und einem Jahresertrag von 1.000 MWh, pro Jahr werden rund 650 Tonnen CO2 eingespart.